Verkehrswacht Suhl

Bewährter Kraftfahrer

Lassen Sie sich auszeichnen!

Sie sind ein erfahrener Fahrer und fahren seit vielen Jahren unfallfrei? Sie haben keine Eintragung im Verkehrszentralregister?

Dann lassen Sie sich dafür auszeichnen und seien Sie ein Vorbild für andere Verkehrsteilnehmer! Wie das geht finden Sie unter Dowloads/ Merkblatt.

 

pkw2  Fahrsicherheitstraining

   Mit dem Ziel die Teilnahme am Straßenverkehr sicherer zu machen lernen sie die Grundlagen der Gefahrenerkennung und -einschätzung.

   Notbremsmanöver bei unterschiedlicher Fahrbahnbeschaffenheit, das Einschätzen von Brems- und Anhaltewegen und das richtige Ausweichen

   bei plötzlich auftauchenden Hindernissen werden geübt. Die eigenen fahrpraktischen Übungen haben obere Priorität.

 

p1050696  Jugendverkehrsschule

   In Jugendverkehrsschulen erlernen Grundschulkinder das verkehrsgerechte Radfahren. Das Jugendwerk der deutschen Shell AG hatte Anfang

   der 50iger Jahre gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht erste Verkehrsschulen ausgerüstet. Seitdem übten zahllose Schüler im Rahmen

   des Heimat- und Sachkundeunterrichts unter Anleitung einer Lehrerin und eines Polizeibeamten das richtige Anfahren, Vorfahrtsregeln und vieles mehr.

 

img 0555  Ampelinchen

   Ampelinchen begeistert seit einigen Jahren vor allem Kindergartenkinder. In Vorbereitung auf den Schulweg singt und tanzt das Ampelinchen

   gemeinsam mit den Kindern das richtige Verhalten beim Überqueren der Fahrbahn am Zebrastreifen oder an der Fußgängerampel.

   Trotz des ernsten Themas gibt es immer viel zu lachen. Ein tolles Kostüm, mit dem unser Ampelinchen auch weit über unseren eigentlichen

Wirkungskreis den Verein repräsentiert.

 

19082013034  Spannbandaktion

   Diese Aktion wird jedes Jahr zum Schuljahresbeginn gestartet und weist die Fahrzeugführer darauf hin, dass nach der langen Ferienzeit

   wieder Schulkinder unterwegs sind, die besonderer Rücksichtnahme bedürfen. Die leuchtenden Spannbänder mit Aufschriften,

   wie z.B. Achten Sie auf Kinder?, Schule hat begonnen, werden an markanten Punkten durch fleißige Helfer der VW Suhl e.V. in Suhl,

Zella-Mehlis und Oberhof angebracht.

 

Bundesprojekte

thumb 2442065723  Mobil bleiben- aber sicher

   Aktionstag für Senioren. Alle Verkehrsteilnehmerarten werden hier angesprochen.

   Es können auch verschiedene Simulatoren zum Einsatz kommen.

Ziel ist das Erkennen der eigenen Leistungsgrenzen, ohne erhobenen Zeigefinger.

 

thumb 2442065722  Fahr Rad aber sicher

   Aktionstage rund ums sichere Fahrrad. Sie erfahren Wissenswertes zur Fahrradsicherheit, es können Geschicklichkeitsübungen ebenso

   wie Helmtests oder Fahrradcodierungen durchgeführt werden. Ein Fahrradsimulator oder Übungen mit einer “ Rauschbrille ” ergänzen das Programm.

   Diese Aktion ist für alle Altersgruppen geeignet.

 

thumb 2442065721   KIS

   Aktionstag für Vorschulkinder, möglichst mit Eltern, aber nicht Bedingung, mit vielen verschiedenen Stationen.

   Zum Beispiel: Bewegungsparcours zu Fuß oder mit Rad und Roller, Erste Hilfe mit einem Rettungssanitäter, gesunde Ernährung, Verkehrszeichenpuzzle

   Es sollten zwischen 30 und 100 Kinder teilnehmen, wobei sich mehrere Einrichtungen zusammenlegen können.

Details werden dann persönlich abgesprochen.

 

Landesprojekte

p1050689  Verkehrssicherheitstag "Sicher unterwegs in Thüringen"

   Das besondere Anliegen dieser Veranstaltungen ist es, vor Ort möglichst alle Verkehrsteilnehmer vom Kind, Schüler bis zum jungen Fahrer, Fußgänger,

   Zweiradfahrer bis zum Senior zu erreichen und für Verkehrssicherheit zu werben, aufzuklären, zu sensibilisieren, zu informieren.

   Inhalte der  Aktionen sind vorrangig StVO, Geschwindigkeit, Anschnallpflicht, Alkohol, Drogen, Medikamente.

 

p1050696  Rundkurs Junge Fahrer

   Eine Unfallsimulation, die Rettung aus einem überschlagenen Auto, ein Aufprall im Autositz mit einer Geschwindigkeit von 11 km/h oder die Fahrt im

   Fahrschulwagen mit aufgesetzter Rauschbrille regen bei einer Vielzahl von Teilnehmern eine andere Sicht auf zu schnelles, risikovolles Fahren.

 

 

p1010151  Verkehrssicherheitstag "Sicher in Bus und Bahn"

   Die Kinder der 1. Klasse lernen mit öffentlichen Verkehrsmitteln sicher unterwegs sein.

   So wird Ein- und Aussteigen in einen Bus genauso geübt wie gutes Festhalten beim Bremsen des Busses.

   Die Kinder fahren auf dem Betriebsgelände der SNG mit einem richtigen Linienbus zur Übung von Verhaltensabläufen in öffentlichen Verkehrsmitteln. 

Sicherheit in allen Bereichen des Straßenverkehrs will erlernt und geübt werden.

 

abgelenkt  Ablenkungsteppich  „Eine Sekunde –  14 Meter Blindflug“

   Die Bundesanstalt für Straßenwesen hat eine Definition für Ablenkung im Straßenverkehr:

   „Man spricht von Ablenkung durch fahrfremde Tätigkeiten, wenn der Fahrer seine Aufmerksamkeit von der Fahraufgabe abwendet und zeitlich begrenzt

   auf ein Objekt, ein Ereignis oder eine Person richtet.“ Experten unterscheiden drei Arten von Ablenkung visuelle, motorische und mentale Ablenkung.

Ist der Blick nicht auf das Verkehrsgeschehen gerichtet, ist der Fahrer praktisch im Blindflug unterwegs. Das sind bei 50 km/h  14 Meter in einer Sekunde.

 

 erzieherinnenseminar Erzieherinnenseminar

   Zwei Projektbausteine:

1. „Verkehrs- und Mobilitätserziehung im Kindergarten“

- Grundlagenseminar

2.„Bewegungserziehung

- ein wesentlicher Bestandteil der Verkehrs

- und Mobilitätserziehung“

- Aufbauseminar

Zielgruppe:

Leiterinnen und Leiter, Erzieherinnen und Erzieher, Tagesmütter, Auszubildende an pädagogischen Fachschulen

Ziel:

- Interesse an Verkehrs- und Mobilitätserziehung

- stärken Sachkompetenz

- erhöhen Handlungspotenzial

- erweitern Initiativbereitschaft fördern

Inhalte:

- Gefahren für Kinder im Straßenverkehr- Verkehrs

- und Mobilitätserziehung mit Kopf, Herz und Hand- Methodenvielfalt

- Zusammenhänge von Bewegung, Gesundheit und Sicherheit

- Bewegungserziehung ein wesentlicher Bestandteil der Verkehrserziehung

- Eltern als Erziehungspartner

- Verkehrssicherheit geht alle an

Die Unfallkasse Thüringen übernimmt im Aufbauseminar den Seminarteil „Zusammenhänge von Bewegung, Gesundheit und Sicherheit“.

Die Erzieherinnenseminare sind Ganztagsveranstaltungen. Die zwei Projektbausteine werden im Abstand von 1 Jahr angeboten, damit die Teilnehmer nach dem Seminar das Erlernte ausprobieren und Erfahrungen sammeln können.

Die Seminare sind kostenfrei. Wenden Sie sich bitte an Ihren Träger und  Ihre örtliche Verkehrswacht, wenn Sie Interesse an Fortbildungen haben.

 

 landesprojekt aktivmobil sicher ans ziel"Aktiv mobil – sicher ans Ziel" Rundkurs sicherer Fahrer für lebensältere Fahrzeugführer

 Der demographische Wandel erfordert  neue Verkehrssicherheitskonzepte. Lebenslange Mobilität heißt, am gesellschaftlichen Leben

teilhaben, Kontakte pflegen, Reisen unternehmen, Besorgungen machen. Der moderne Verkehr stellt alle Verkehrsteilnehmer vor höhere Herausforderungen an Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Konzentration und Reaktionsfähigkeit.

Mit zunehmendem Alter lässt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit nach. Mobil ein Leben lang, wünschen sich alle im Alter. Das Landesprojekt wirkt den steigenden Unfallzahlen in der Zielgruppe 65+ entgegen.

Zu diesem Aktionstag werden Themenschwerpunkte, wie:

Geschwindigkeit, Medikamente, Alkohol, 1. Hilfe, Verhalten nach einem Unfall, Fahrzeugsicherheit angesprochen, Reaktionsvermögen beim Einparken, fahren nach einem Routenplan und auf verschiedenen Simulatoren trainiert.